online-Forum
Stefan Golissa
Stefan Golißa - Ihr Dachdecker Meisterbetrieb für Düsseldorf und Umgebung.

Karriere im Handwerk

 

Die Karriere im Handwerk beginnt schon mit der bestandenen Gesellenprüfung. Ab diesem Zeitpunkt verdient man eigentlich soviel Geld, das es für einen Selbstständigen Haushalt und einer unabhängigen Lebensweise ausreicht. In wie weit sich der weitere Aufstieg zum Meister oder vielleicht sogar zum Dipl. Ing. oder Architekt vollzieht sehen Sie in den entsprechenden Unterpunkten in diesem Bereich.
 
Unsere Arbeit ist und bleibt Handarbeit, auch wenn uns Kräne, Aufzüge o.ä. die Arbeit erheblich erleichtern, wird es auf lange Sicht keine Maschine geben die unseren Job machen kann. Der Wahlspruch „Ein Guter Geselle bekommt immer Arbeit“ zählt auch heute noch.
 
Reden wir noch kurz über die üblichen Vorurteile zum Berufsbild des Dachdeckers.
 
Dachdecker ist ein harter Beruf!:
Als man früher noch die Ziegel mit der Hand aufs Dach getragen hat war das wohl so aber heute im Zeitalter der Hochkrähne wird fast alles an Material bis aufs Dach gezogen.
 
Dachdecker müssen nicht viel im Kopf haben!:
Auch das ist im Zeitalter der gedämmten Dächer vorbei. Für die Bauphysik mit Ihrer Winddichtigkeit, den Dampfsperren usw. ist höchst anspruchsvolles Denken gefordert.
 
Bei Dachdeckern wird doch nur Bier auf der Baustelle getrunken:
Selbst in den unmodernen und unflexibelsten Betrieben ist das heute nicht mehr so, schon alleine aus Gründen des Kundenservice und der Unfallverhütungsvorschriften kann sich das kein Betrieb mehr erlauben.
 
Dachdecken ist einfach nur Ziegel decken:
Der Beruf des Dachdeckers ist einer der Umfangreichsten im Handwerk. Kein anderes Gewerk hat so viele verschiedene Materialien  zu verarbeiten als wir. Da währen z.B. Holz, Bitumenschweißbahnen, Styropor- oder  Mineralfaserdämmungen, Tondachziegel, Betondachsteine, Natur- und Kunstschiefer,  diverse Folien und Kunststoffbahnen, Dachfenster, Lichtkuppeln, Blei, Zink, Kupfer,  Aluminium, Flüssigkunststoffe, Dachbegrünungen, Faserzement-Wellplatten und vieles vieles mehr